Gold: Aktuelle Prognose und neuer Kauf-Tipp läuft davon

Banner

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

 

Danakali (WKN A14UCJ, Australien: DNK) schoss heute in Australien um 12,2 Prozent auf 0,78 CAD nach oben. Damit ist unser gestern gesetztes Nachkauflimit für weitere 8.000 Aktien ins Musterdepot, welches wir bei 0,68 AUD oder 0,48 Euro gesetzt hatten, sehr wahrscheinlich hinfällig. Wir streichen dieses ersatzlos und warten auf eine weitere Gelegenheit bei einem technischen Rücksetzer. Charttechnisch dürfte die Aktie nun das gestrige Schlusskurstief bei 0,69 CAD nicht mehr unterschreiten. Ob man nochmals billiger in die Aktie kommt, hängt womöglich davon ab, ob die Gesellschaft noch einmal den Kapitalmarkt per Kapitalerhöhung anzapft. Dies wäre womöglich eine Gelegenheit. Nachdem man gestern sowohl die Minenlizenz für zunächst 60 Jahre (!), als auch die  Abbau­ver­ein­barung für das weltweit wohl beste und einmalige SOP-Projekt namens Colluli in Eritrea erhalten hat, kamen in Australien die ersten Analysten und haben die Kursziele zum Teil drastisch nach oben geschraubt.

 

Somers& Partners sehen 1,07 AUD als Kursziel, Baillieu Holst sehen den Fair Value gar bei 1,49 AUD je Aktie und haben das Kursziel auf 1,02 AUD mehr als verdoppelt, dabei aber bereits eine weitere Kapitalerhöhung eingerechnet.

 

Die Verkäufe der letzten Tage waren für uns typische „Sell on facts“-Handlungen. Wir sind überzeugt, dass jetzt erst - nachdem sämtliche Explorations– und Genehmigungs­risiken beseitigt sind - die wahre Übernahme-Spekulation auf Danakali beginnt! Nun wird die Gesellschaft in den Fokus der Creme de’la Creme der weltweiten Potash- und Düngemittel­konzerne rücken. Denn es gibt kein Projekt dieser Qualität und Quantität auf dem Markt, wel­ches zudem die Preisführerschaft im hochmargigen SOP-Segment für sehr, sehr lange Zeit sichert.   

 

Da wir auch daran glauben, dass der komplette Düngemittelsektor, ähnlich wie der Uranmarkt, den Turnaround vollzogen hat, wollen wir in diesem Sektor auf jeden Fall investiert sein. Und Danakali ist unser bevorzugter Play! Beim Blick auf den Langfristchart oben, geht antizyklischen Investoren ein Herz auf. Sollte der Markt - wie von uns erwartet—gedreht haben, sollte sich DANAKALI vom aktuellen Niveau - erst recht auch aus fundamentaler Betrachtung - mindestens verdoppeln. Alles andere wäre für uns als Danakali-Aktionäre beinahe schon eine Enttäuschung!

 

 

Aktuelle Gold-Einschätzung:

 

Mit einem freundlichen Goldpreis (dieser muss unbedingt über die 1.220 USD, damit der Weg nach oben vorläufig frei ist!), könnten auch Midas und Goldmining ins Laufen kommen, sowie Sabina und Northern Dynasty weiter in der Spur bleiben.

 

Der Goldpreis entwickelt sich derzeit fast parallel zum EUR/USD-Wechselkurs. Sollte der Euro die 1,085 nach oben nehmen, sollte Gold auch die 1.220 USD-Marke, an der es jetzt festhängt, knacken können. Der politische Druck auf den Euro aus den USA wächst, wo man (zurecht) anmerkte, dass der Euro um 20% unterbewertet sei (was auch der „Big Mac-Indikator) anzeigt. Eine 20%-Aufwertung des Euro würde aber Kurse von 1,30 zum USD bedeuten. Dies würde Gold wohl in Richtung 1.500 USD katapultieren und würde viele Investoren (die massiv long im USD sind)  auf dem völlig falschen Fuß erwischen.

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende

Herzliche Grüße Ihre Redaktion von

www.Gold-Musterdepot.de

 

Banner