„Fantastische Gold-Prognose“

Banner

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

 

Die Fragen und Unsicherheiten im Markt bezüglich der künftigen Trump-Politik und

 deren Auswirkungen auf die Märkte, steigen. Die Trump-Euphorie wird gerade, wie

 von uns erwartet, auf eine realistischere Erwartungshaltung zurückgedreht.

 

Gebremst wird von Trump definitiv der jahrzehntelange Weg der globalen

Arbeits­teilung, auch Globalisierung genannt. Dies hat er nicht nur im Wahlkampf,

sondern auch bei seiner Einführungsrede klargemacht. Trumps Worte - und sollte er

den Worten Taten folgen lassen - treffen unsere Automobilfirmen härter als jede

Diesel-Affäre. Donald Trump sieht die Welt nicht zwischen „Rechts“ und „Links“ oder

 Ost und West gespalten, sondern zwischen Globalisierungsgewinnern und

Globalisierungsverlierern. Deutschland als Globalisierungsgewinner sollte Trump

daher sehr ernst nehmen. 

 

Beinahe grotesk ist die Tatsache, dass Trump all das wohl umsetzen wird, was sich

gerade links und grün orientierte Wähler wünschten: Er bremst die Globalisierung

und beendet den Raubtierkapitalismus und Liberalismus. Er hinterfragt die NATO,

 oder löst diese gar auf - ein Wunschtraum aller Linken! Trump vollzieht genau das

, was sich viele Linke wünschen, er setzt den „Primat der Politik“ durch, wenn nötig

 direkt per Twitter-Befehl! US-Firmen stoppten daraufhin Produktionsverlagerungen

und selbst Foxconn, der Apple-iPhone Bauer aus China mit 450.000 Mitarbeitern,

denkt nun über ein Werk mit 20.000 Arbeitern in den USA nach. 

 

Dass diese protektionistische Politk Arbeitsplätze schaffen wird, ist für uns unstrittig.

Auch wenn wir uns wiederholen: Wir sind uns auch sicher, dass dies die Gewinne

der Unternehmen langfristig schmelzen lassen wird, da die Kosten steigen. Steigen

 wird auch die Inflation, weshalb wir für Rohstoffe und Gold langfristig sehr bullisch

gestimmt sind. Kurzum: Es könnte wieder eine goldene Ära der Gold– und

Rohstoffaktien angebrochen sein. Für die Standardaktienmärkte werden wir dagegen

zunehmend skeptisch. Gold wird noch höher steigen. Wir zeigen Ihnen, wo Sie

investieren müssen!!

 

Gold: Unsere aktuelle Prognose

 

Gold handelte in den letzten Tagen stabil und scheint sich nun am Break der

harten 1.215/1.220 USD-Widerstandszone zu versuchen. Die jüngsten COT-Daten

 gefallen uns sehr gut, da die Commercials trotz 30-USD-Goldpreisanstieg zur

Vorwoche ihre Shorts reduziert und ihre Longs sogar leicht erhöht haben! Bedeutet,

 dass die Commercials erstmals seit Langem mit dem Preisanstieg mitgingen. Die

 Chance, dass Gold weiter nach oben zieht ist damit klar gestiegen und sollte im

Idealfall von einem schwächeren USD Unterstützung finden!

 

Ein Blick auf den USD-Index zeigt, dass auch hier die Chancen gut stehen, dass die

US-Trump-Euphorie erst einmal vorbei ist.

 

Der USD-Index hat wieder den Rückwärtsgang eingelegt und handelt nur noch

 knapp über der markanten 100er Unterstützung. Sollte diese fallen, dürfte beim Gold

und beim HUI (unten) „die Post abgehen“! Allerdings ist auch eine Abprallen nach

oben möglich, was erneut Gold unter Druck bringen dürfte. Derzeit sind wir jedoch

zuversichtlich, dass der Move nach oben geht!

 

Larry Fink, der CEO des weltgrößten Kapitalverwalters Blackrock, warnte davor,

 dass Trumps angekündigte, massive Ausgabenpolitik bei gleichzeitigen

Steuersenkungen den US-Dollar langfristig belasten könnten.

 

Sprich: Es mehren sich die kritischen Stimmen, die vor den Risiken von Trumps

Politik warnen. Die US-Dollar-Bullen bekommen langsam Gegenwind, was Gold

stützen würde! Steigen auch die großen Hedge Fonds wieder ins Gold ein, die seit

der Trump-Wahl massiv auf der Verkaufsseite waren, könnte sich der Trend nach

 oben sogar massiv beschleunigen!

Dass US-Rohstoffaktien, oder besser gesagt Gesellschaften, die Rohstoffprojekte in

 den USA besitzen, zu den Trump-Gewinnern gehören dürften, haben Sie nun oft

genug von uns gelesen. Ein Blick auf unseren Depotwert Northern Dynasty bestätigt,

dass dies inzwischen wohl sehr viele Marktteilnehmer genauso sehen. Die Volumina

in der Aktie sind gewaltig und der Aufwärtstrend nimmt langsam parabolische Züge

an.

 

Nirgends kann Trump schneller mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen, wie mit

der Genehmigung und Inbetriebnahme neue Minen im eigenen Land. Arbeitsplätze in

den entlegenen Gebieten schaffen, wo viele seiner Wähler ihn mit großem Vorsprung

gewählt haben; In Alaska, wo das Pebble-Projekt von Northern Dynasty fertig

exploriert ist, 15% vor Clinton! Und zudem die (Rohstoff-)Importabhängigkeit der

USA zurückfahren.  Zudem macht er auch noch etwas für den (globalen)

Umweltschutz. Denn besser man betreibt bzw. eröffnet neue Minen mit hohen US-

Umweltstandards in den USA, als weiter zuzulassen, dass in den Tropen

 

Regenwälder daran glauben müssen, oder diese in Ländern mit niedrigen Standards

Schäden anrichten.

 

Wie weit kann die Reise gehen?  Der Kursanstieg schreit nach einer Pause bzw.

Korrektur. Diese kann nun jederzeit kommen! Fundamental bleibt unsere Rechnung

bestehen: Ein Börsenwert von nur 2 bis 3% der Ressource, läge zwischen 2,6 und

3,9 Milliarden USD. Also ein theoretisches Kursziel irgendwo zwischen 9,60 und

14,60 USD!  Wir halten Sie auf dem Laufenden bezüglich unseres Depotwertes

Northern Dynasty.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Redaktion von

www.Gold-Musterdepot.de

 

Banner